[:de]

Liebe Freund*Innen!

Wir blicken auf ein ereignisreiches und erfülltes Jahr zurück und möchten uns von ganzen Herzen bei Euch bedanken:
für Euren unermüdlichen Einsatz bei den Radfahrtrainings, den Zuspruch und Ansporn aber auch die Anerkennung für das, was wir tun, ein welches ohne Euch nicht möglich wäre.

In 2016 haben wir 20 Radfahrtrainings für geflüchtete Frauen umgesetzt: bei einer durchschnittlichen Anzahl von 7 Helferinnen pro Trainingstermin wurde dabei insgesamt mehr als 250 Stunden geschoben, gestützt und motiviert. Im Rahmen der Trainingseinheiten konnten wir über 269 vorwiegend geflüchteten Frauen das Fahrradfahren beibringen und haben natürlich auch daran gedacht, unsere Schützlinge mit den hiesigen Verkehrsregeln vertraut zu machen. 43 unserer Teilnehmerinnen saßen am Ende einer Trainingsserie so fest im Sattel, dass wir ihnen eigene Fahrräder übergeben konnten, damit sie die erworbene Fahrpraxis eigenständig vertiefen können. Darüber hinaus erhielten sie Helme, Schlösser und Besitzzertifikate für ihre Drahtesel um ihre neu gewonnene Mobilität zu unterstreichen.

Falls einmal kein Training anstand, fanden wir sogar Zeit für etliche Pressetermine, Fahrradreparaturworkshops und Infostände zur Spendenakquise.

Highlight und Bestätigung unseres Handelns waren aber sicherlich der Life Run und der 3. Benefizrun for Refugees auf dem Tempelhofer Feld, die beide von unseren Schülerinnen auf ihren eigenen Rädern angeführt wurden.

Diese großen und kleinen Erfolge ermutigen uns, den #BIKEYGEES e.V. auch im neuen Jahr voran zu treiben. Wir freuen uns immer über Helferinnen bei den offenen Radfahrtrainings auf der Jugendverkehrsschule am Wassertorplatz 1, die an jedem 3. Sonntag im Monat stattfinden.

Wer uns bis zum nächsten Trainingstermin vom Sofa aus supporten möchte: Die R+V fördert 6 Projekte mit bis zu 70.000 Euro. Bitte gebt bis zum 8. Januar 2017 Eure Stimme hier für uns ab! Das dauert keine 3 Minuten und erfordert nur eine fake eMailadresse.

Kommt gesund und munter ins neue Jahr 2017!

AnneTTE 

 

 

[:en]Dear friends,

We’re looking back at an eventful and fulfilling year. We’d love to thank all of you:

For your tireless effort in helping at our cycling training sessions, the overwhelming encouragement and acknowledgement for what we do. All of this wouldn’t have been possible without your support.

In 2016, we facilitated a total of 20 training sessions for female refugees. About 7 supporters joined us per session. Altogether, we were cruising over 250 hours on several cycling tracks. The training sessions helped more than 269 women, most of them female refugees, to learn how to ride a bike. We also introduced them to local traffic regulations. At the end of a full training session, a total of 43 female beginners were ready to hit the road on own bikes that we handed out to them. They were now ready to keep cycling and discovering Berlin on their own terms. On top of that, we provided them with helmets, locks and ownership certificates for their new bikes. When we were not hosting training workshops, we attended media events, spoke to people about our donation program and showed women how to fix their bikes.

2016 had certainly many highlights but we would like to bring out the following two: We participated in Life Run and joined the third Charity Run for Refugees at Tempelhofer Feld. Both were headed by the women, who have been fearlessly joining our cycling sessions over the last year.

Those stories keep pushing us to make #bikeygees even bigger and establish our network in 2017. In the new year, we keep calling for volunteers to join us and help out at our open training sessions at Wassertorplatz 1, every third Sunday / month. We could not make this happen without you.

Moreover, German insurance company R+V supports six projects with up to 70.000 EUR. If you wish to support #bikeygees, please vote for us by January 8, 2017. All they ask for is three minutes of your time and a (fake) email address.

Have a great start to the new year!

AnneTTE[:]